#15 Veränderung geht heutzutage anders!

20/09/2018

Vielleicht stehen bei dir ja gerade persönliche Veränderungen an, oder du bist schon mittendrin. Eventuell graut dir auch schon vor all der Anstrengung, die diese Wandlungsphase mit sich bringen wird. Und du weißt noch nicht einmal wie das alles gehen und wie du das schaffen sollst. Dann hab ich gute Neuigkeiten für dich. Es ist Zeit, dass wir uns erlauben Veränderung heute anders anzugehen:

 

Spielerisch, mit Freude & Leichtigkeit!

 

Das heißt nicht, dass es nicht auch Engagement und aktives Tun dafür braucht. Doch die "neue" innere Veränderungsarbeit darf spielerisch und freudvoll sein. Und wenn es auf dem Weg durch die Stürme des Wandels, hinein in dein frisches Lebensgefühl mal nicht so fein ist, dann ist jemand für dich da, der dich liebevoll und präsent begleitet :) Hast du Lust da drauf? Dann wünsch' ich dir viel Freude beim Lesen und Umsetzen!

 

Wir wissen heute so viel mehr.

 

Es wird so viel erforscht wie unser Gehirn funktioniert, wie Verstand, Gefühl und Körper zusammenhängen – oder wenn du so willst Körper, Geist & Seele. Hirnforschung, Neurobiologie, Bindungsforschung, Embodiment- und Achtsamkeitsforschung, ... so vieles was in den alten Traditionen seit Ewigkeiten weitergegeben wird, lässt sich mittlerweile wissenschaftlich belegen.

 

Das können wir ganz praktisch für uns nutzen und in unseren Alltag bringen!

 

Was mittlerweile völlig klar sein sollte:

 

Wir brauchen unseren Körper und unsere Gefühle, für eine nachhaltige persönliche Veränderung. 

 

Zumindest dann, wenn es unser Ziel ist ein ganzheitlich (d.h. mental, emotional, körperlich, seelisch, sozial und beruflich) gesundes und erfülltes Leben zu gestalten. Die Wahrnehmung für unseren Körper und unsere Gefühle ist vielen in unserer verstandesorientierten Welt allerdings abhanden gekommen oder „ab-erzogen“ worden!

 

Stattdessen denken wir. Wir denken vor, wir denken nach, wir denken zurück, wir denken rundherum und lieber nochmal nach... Veränderungen rein auf der Verstandesebene durchzuboxen ist oft unglaublich anstrengend und selten dauerhaft erfolgreich (und wenn, dann häufig mit späteren gesundheitlichen oder zwischenmenschlichen Folgen).

 

Also mal ehrlich, wie oft hast du dir schon etwas vorgenommen, kurz durchgezogen und bist dann doch wieder in deine alten Gewohnheiten gefallen?

 

Und wie intensiv hast du dabei deine Körper- & Gefühlswahrnehmung miteinbezogen und genutzt?

 

 

Ja, Veränderung beginnt oft tatsächlich im Kopf! Sie beginnt mit einer Entscheidung, einer klaren Absicht! Und da leistet unser Verstand geniale Arbeit (sofern wir die kritischen und sabbotierenden Stimmen in uns in Schach halten können). Doch wenn dieser Wunsch nicht in den Körper und das Gefühlsleben „hinunterrutschen“ kann und dort akzeptiert wird, dann arbeitet unsere unbewusste Programmierung kontinuierlich gegen unseren Verstand.

 

 

Dieser innere Kampf kostet uns unnötigerweise oft Unmegen an Energie – manchmal bis hin zur Erschöpfung.

 

Wir rackern uns ab, brauchen Tonnen an Willenskraft, Disziplin und Durchhaltevermögen... kurz: es ist echt anstrengend, doch wird es auch erstaunlich gut in unserer Welt akzeptiert in der Glaubenssätze gelten wie „nur die Härtesten kommen durch“, „ohne Fleiß kein Preis“ und ähnliche. Für manche mag das auch wirklich gut passen und genau ihr Weg sein.

 

Aber ganz ehrlich: Mir persönlich ist das zu hart! Dafür bin ich nicht gebaut! Ich brauch’ einen anderen Weg! Einen der leicht geht, der Freude macht, der mich natürlich wachsen lässt und wo ich mich mit mir und den Menschen in meiner Umgebung wohl fühle.

 

Und nachdem du bis hierher gelesen hast, bist du vermutlich auch eher der feinfühligere Menschentyp, der sich nach einem frischen, leichten, freudigen Lebensgefühl sehnt ;)

 

Was ist also dein persönlicher Ausgangspunkt der Reise?

 

Was soll sich grundlegend in deinem Leben verändern & vor allem im Erleben deines Lebens?

 

Wie fühlt sich dein stimmiges Selbst- & Lebensgefühl an?

 

 

Wenn ich dir heute diesen EINEN Tipp geben soll, wie du wirklich etwas verändern kannst – und zwar beginnend bei dir selbst – dann ist das:

 

Setzt dich jeden Morgen hin und mach’ dir bewusst wie du sein, dich fühlen, denken, dich verhalten und was du im Außen erleben willst. 

Bleib’ so lange sitzen, bis du diese „Stimmung“ mit jeder Faser deines Körpers fühlst! 

Und dann steh’ auf, und trag' diesen "Zustand" so lange wie möglich in deinen Tag hinein.

 

Das ist es!

Klingt etwas schräg für dich? Ja, mag sein! Aber wenn's funktioniert, dann ist es doch zumindest einen Versuch wert, oder?

 

Wenn wir wirklich kraftvolle innere Veränderungen herbeiführen wollen, die sich dann leicht und freudvoll im Außen umsetzen lassen, dann ist es wesentlich unserem Körper beizubringen einen anderen Biococktail als bisher auszuschütten! In der Regel also nicht mehr die bisherigen Stresshormone, wie Adrenalin oder Cortisol, an die sich der (leistungsorientierte) Körper schon so gewöhnt hat. Unser Gehirn braucht die Chance, durch intensive und sich wiederholende neue Erfahrungen neue Synapsenverbindungen herstellen und festigen zu können! So gelingt es uns, mit unserem Körper und unseren Gefühl wirklich zusammenzuarbeiten, statt gegen Gewohnheiten und die empfundene innere Trägheit anzukämpfen!

 

 

Das erreichen wir, indem wir uns immer wieder ganz in das hineinfühlen, was wir „eigentlich“ wollen!

 

Dabei helfen uns Entspannungstechniken, innere Bilder, stärkende Selbstgespräche und v.a. die Gefühle und Körperempfindungen dazu. Die Herausforderung besteht darin, alles, was uns schwächt, so oft wie möglich wegzulassen bzw. zu verwandeln (die körperliche Anspannung, die emotionale Unausgeglichenheit, die negativen Selbstgespräch und Glaubenssätze etc.). Die gute Nachricht ist auf jeden Fall: Sich in den eigenen Wunschzustand hineinzufühlen und immer länger aufrecht halten zu können ist lernbar! 

 

Ziel ist, dass wir nicht mehr von den unbewussten Abläufen und Programmierungen in uns gesteuert werden – unserem Unterbewusstsein – sondern, dass wir aktiv Einfluss nehmen können! Dafür ist es nötig immer bewusster wahrzunehmen was da in uns abläuft und was unser Verhalten steuert. Unsere Grundbedürfnisse & Werte spielen dabei eine ebenso wesentliche Rolle! 

 

Bist du erst einmal in dein neues Lebensgefühl hineingewachsen, kannst du beobachten, wie du fast automatisch anders denkst, dich anders verhältst und folglich auch andere Ergebnisse und Umstände im Außen erzeugst! So gestaltest du dein Leben!

 

Ich wünsche dir spielerisches Entdecken und freudvolles Eintauchen in dein stimmiges Lebensgefühl!

 

 

Alles Liebe & Lebensfrische, Conny

 

 

 

P.S.

Falls du dir jetzt denkst "klingt ja eigentlich ganz einfach, aber wie genau mach' ich das jetzt?" dann will ich dich damit natürlich nicht allein im Regen stehen lassen ;)

Genau jene Fähigkeiten, die du brauchst, damit Veränderung spielerisch und freudvoll gelingt, üben und verfeinern wir gemeinsam im AufDankTraining (und auch in meinen Einzelsessions, falls dich das mehr anspricht)

  • Körperbewusstsein

  • Gefühlskompetenz (zulassen, wahrnehmen, integrieren und verwandeln)

  • Selbstempathie & Selbstregulation

  • Imaginationskraft, Kreativität & Intuition

  • Achtsamkeit & Fokus

Ihr bekommt ganz praktische Anleitung und ich zeige euch meine besten Übungen, Tools und Tricks. Natürlich bin ich auch da, wenn diverse Fragen, persönliche Hürden und Altlasten auf dem Weg auftauchen und geklärt werden wollen – in der Gruppe oder im Einzelsetting! Und auf jeden Fall ist auch Platz für deine aktuellen Herausforderungen im Alltag, für Austausch unter Gleichgesinnten und als Sahnhäubchen ein stärkendes vertrauensvolles Miteinander in der Gruppe!

 

Ich freu' mich auf dich!

 

 

Artikel teilen
Schön!
Please reload

Empfohlene Einträge

Wenn sich Themen wie von Zauberhand lösen

03/10/2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

mehr auf der Website...